Fragen zu meinen Beats?

 
 
 

EMERKA aka MRK (Hip Hop Produzent) mit bürgerlichem Namen Markus Roland Kranz wurde 1974 in Lindau am Bodensee geboren und wuchs dort auf bis er 1981 nach Kassel umzog...

 

Erst in den späten 80iger Jahren endeckte er die Liebe zur Musik. Seine gesamte Aufmersamkeit galt schon damals ausschließlich der Rapmusik.

Ein paar Jahre später begann Emerka selbst Beats zu produzieren und zu mixen wobei NWA, Dj Quick, und jede Art von G-Funk ihn sehr beeinflusst hat.

 

Mit Fresh Family, Mc Rene und den Fantastischen Vier wurde EMERKA auf den deutschsprachigen Sprechgesang aufmerksam und verfolgte fortan diese Szene.

 

Nachdem sich der Beatproduzent eigentlich damit begnügte die selbst komponierten Beats nur selbst zu hören, entschied er sich 2015 erstmals unter dem Synonym Bassta$ticBeatz seine Produktionen ins Internet hochhzuladen um einen Rückmeldungen zu erhalten....diese waren überwiegend sehr positiv....und die Freebeats wurden oft gehört, downgeloadet und für Tracks verwendet.

 

2015 begann auch die zusammenarbeit mit dem hessischen Rapper MC Odin, mit dem EMERKA sofort auf einer Wellenlänge war. Es hat nicht lange gedauert da fingen die beiden die ersten Arbeiten für MC Odin´s Album an.

 

2016 wurden nun auch die Jungs von DgD auf den Beatproduzenten aufmerksam...nach einem kurzen Abchecken wurde die freie Zusammenarbeit beschlossen. Seit dem sind viele gute Tage mit vielen guten Tracks zu stande gekommen. Besonders die zusammenarbeit mit Professor FreiZeit ist jedes mal eine neue Erfahrung.

 

Seit 2017 produziert der Kasseler Beatproduzent Instrumentale für den MC Ronin

der ab Mai als festes Mitglied von DgD.Records angesehen werden kann.

Ende des Jahres kamen dann die Rapper 6L Rian & pipeline auf Basstastic Beatz zu, und nach kurzen hin und her kam es dann zu Zusammenarbeit.

6L Rian & Pipeline - KomödienNein

Darf ich Beats oder Instrumentale von Basstastic Beatz

verwenden wenn ich kein Mitglied von DgD.Records bin?

 

 

Ja und Nein...

dann handelt es sich um die so genannten ,,nicht-exklusive Nutzungsrechte,,

 

Nichtmitglieder sind beschränkt auf die Kommerzielle Vermarktung eines (1) Songs auf dem erworbenen Instrumental. des weiteren dürfen Nichtmitglieder maximal zweitausend (2000) Kopien ihres Songs vermarkten in Form von kostenlosen Downloads.

Live-Auftritte ohne Gage (ohne Bezahlung) sind erlaubt. Live-Auftritte mit Gage (mit Bezahlung) sind nicht gestattet.

 

Das Hochladen des Songs auf YouTube, MyVideo, Facebook etc. ist erlaubt. Das Monetarisieren (Werbung schalten) des Videos ist nicht gestattet. Nichtmitglieder sind nicht dazu berechtigt ihren auf dem Instrumental produzierten Song im Radio oder TV senden zu lassen.

 

Emerka (Basstastic Beatz) behält das volle Urheberrecht auf sein Instrumental und darf es weiterhin nicht-exklusiv oder

exklusiv zum Download anbieten. Nichtmitglieder dürfen das erworbene Instrumental nicht weiteranbieten.

Diese Nutzungsrechte sind nicht auf Dritte übertragbar.

Nichtmitglieder dürfen in ihrem Song auf dem erworbenen Instrumental weitere Künstler als Feature mit einbinden.

 

Für den Fall das nach dem Erwerb dieser Lizenz eine andere Person die Exklusivrechte für das jeweilige Instrumental erwerben sollte, bleibt diese nicht-exklusive Lizenz bestehen bis die Beschränkungen der nicht-exklusive Lizenz erreicht wurden.

 

Nichtmitglieder müssen den Lizenzgeber namentlich auf allen vertriebenen Medien erwähnen. Dieses kann mündlich geschehen in Form von Nennung des Produzentennamen ,,Basstastic Beatz,, in den Vocalaufnahmen oder in Schriftform erfolgen im Titel des Songs.

 

Solltet ihr weitere Fragen zum Thema Beats oder Instrumentale haben, wendet euch an Emerka

Alle Beats & Instrumentale die hier für Künstler angeboten werden sind noch nicht fertig.

Das heißt: Es kann jeder Zeit geändert werden.

Manche Beats scheinen fertig zu sein....

Manche Beats bestehen nur aus ein paar Tonfolgen um einen Rhytmus und Takt zu erzeugen....

Manche Beats warten auch noch auf neue Ideen...

 

Fakt ist, es kommen ständig neue dazu! Wiederkommen und gucken lohnt sich